Rita Böhm


Ich wurde 1939 in Leipzig, Deutschland geboren und emigrierte 1959, um in internationalen Architekturbüros in Marokko, Frankreich und Südamerika zu arbeiten. In Sao Paulo, Brasilien leitete ich 25 Jahre mein eigenes Studio für Innenarchitektur und Design.

Seit meiner Jugend war ich fasziniert von der japanischen Kultur. In Brasilien existiert seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts die größte japanische Kolonie außerhalb Japans. Mit den japanischen Emigranten und ihren Nachkommen wurde japanische Kunst und Religion zum bleibenden Bestandteil des brasilianischen multinationalen Lebensstils.

1965 kam ich in Berührung mit dem japanischen Zen-Buddhismus der Soto-Sekte.

Zen-Meister Ryotan Tokuda wurde mir Vorbild und Lehrer.

Mit ihm zusammen bemühte ich mich viele Jahre um die Verbreitung des Zen-Buddhismus in Brasilien. Reisen und Aufenthalte in Japan vertieften mein Verständnis.

1983 wurde ich Schülerin des berühmten Sumi-e Meisters Massao Okinaka, der am Japanischen Kulturinstitut in Sao Paulo die Kunst der japanischen Tuschmalerei lehrte. 15 Jahre lang war er mir Freund und Meister. Mit ihm zusammen, nahm ich an internationalen Sumi-e Ausstellungen in Japan, China, Korea und Europa teil .1997 war ich bereit, meine eigene Schule zu eröffnen und die Tradition der Shijo-Schule in 4. Generation fortzusetzen. Seit meinem Weggang 1999 nach den USA führen meine Schüler die Tradition der Sumi-e Malerei in Brasilien fort.

Auch nach drei Jahren Lehrtätigkeit in den USA (Kalifornien und Arkansas) führen meine amerikanischen Schüler meine Arbeit fort.

Seit 2001 lehre ich erfolgreich in Berlin, Deutschland, die bis dahin dort ziemlich unbekannte Sumi-e Kunst und bemühe mich mit Ausstellungen, Liveperformances, Workshops und fortlaufenden Kursen, dieser noblen Kunst auch in Europa Anhänger zu verschaffen.

2008 wurde ich für meine Bemühungen um die Verbreitung der Sumi-e-Kunst in Deutschland in den „Who is Who der Bundesrepublik Deutschland“ aufgenommen und erhielt einen Lehrauftrag an die Freie Universität Berlin.

facebooktwittergoogle_plusmailfacebooktwittergoogle_plusmail